Ernährungsberatung aktuell
Impressum

Dr. Bettina Schulz – Im Blickpunkt


11.9.2017Neurodermitis Schulungsprogramm für Eltern
Am Montag dem 11.9.2017 findet eine neue Reihe des Neurodermitis Schulungsprogramms statt. Unter der Leitung von Dr. Marc Pleimes, Dr. Benjamin Durani, Dr. Thomas Fröhlich und Dr. Bettina Schulz werden Eltern in 6 Veranstaltungen im Umgang mit Neurodermitis im Kindesalter geschult. Der Austausch der ELtern untereinander sowie Informationen von allen Fachärzten helfen Betroffenen, Lösungen für die täglichen Belastungen mit Neurodermitis zu finden. Anmeldung und Information unter: www.kinderderma.de

2. Juni 2017Tage des Kakaos im DAI
AM Freitag dem 2. Juni findet der Tag des Kakaos im DAI Heidelberg ab 18 Uhr statt. Das Kulturfest wurde vom Verein "Bunte Brise e.V." organisiert. Die Vorträge zu den Themen Essverhalten, Herkunft und Inhaltstoffen von Kakao werden von brasilianischer Musik und leckeren südamerikanischen Speisen und Getränken umrahmt. Frau Dr. Bettina Schulz nimmt die Vorliebe für Schokolade unter die Lupe und nennt ihren Vortrag "Brauchen Frauen (und Männer) Schokolade?".

23. Januar 2017Kinderernährung Elterninformation im DAI Heidelberg
Im Rahmen des Projekts der Metropolregion "Abenteuer Ernährung" wird am 23. Januar 17 ein Elternabend in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten des Deutsch Amerikanischen Instituts stattfinden. Neben einem Vortrag von Dr. Bettina Schulz zum Thema "Wie lernen Kinder essen ?" führen die Pädagogischen Fachkräfte mit den Eltern praktisch in die "Abenteuer Reisen" der Kinderernährung ein. Zusammen erleben wir interessante Experimente rund um Essen und Trinken - Kostproben eingeschlossen.

7.10.2016Chili Fest im DAI ab 18 Uhr
Der lateinamerikanische Kulturverein "Casa del Sol" lädt zum Feiern, Entdecken und Genießen in das DAI Heidelberg ein. Über die gesundheitlichen Vorteile und eventuelle Risiken des Chiliverzehrs wir Dr. Bettina Schulz berichten. Die Veranstaltung wird umrahmt von Musik und einer großen Auswahl von Chili Gerichten zum probieren und genießen.

30. Juni 2016Abenteuer Essen - Kindergarten Projekt der Metropolregion
"Abenteuer Essen", das Projekt zur frühkindlichen Ernährungsbildung wird fortgesetzt. 20 neue Kitas aus Nordbaden, Südhessen und der Pfalz nehmen teil. Ziel des Projekts ist es, Kindern einen Bezug zu Lebensmitteln, gesundheitsförderlichem Essen, Zubereitung von Gerichten und gemeinsamen Mahlzeiten zu vermitteln. Dazu werden die Erzieherinnen zu Ernäährungsbeauftragten Fachkräften ausgebildet. Wieder wird Dr. Bettina Schulz als Mentorin verschiedene Kindergärten betreuen. Eine Studie begleitet dieses Projekt und belegt die Wirkung auf Wissen und Essverhalten der Kinder. Auch der Umgang mit Lebensmitteln wird geübt und sogar die Kleinsten lernen, Haushaltsgeräte sicher in die Hand zu nehmen. Auch der Kindergarten im Kronenburger Hof war Teilnehmer dieses Projekts.

20. April 2016Reizdarm - Ernährung: Fortbildung der Heidelberger Ärzteschaft
In Zusammenarbeit mit Frau Prof. Dr. Kallinowski findet eine Fortbildungsveranstaltung der Heidelberger Ärzteschaft am 20. 4. 2016 im Max Plank Institut, Gerhard Hauptmann Str. 36, 69120 Heidelberg statt. Während Frau Prof. Kallinowski zum derzeitigen Stand der Therapie Stellung nimmt, wird Dr. Bettina Schulz die aktuellen Aspekte der Ernährungstherapie bei Reizdarm erörtern. Nützliche Tipps rund um das Essen bei Reizdarm runden die Veranstaltung ab.

11. Februar 2016Quinoa, Kraftkorn der Anden
Am Freitag, 11.2.2016 wird Dr. Bettina Schulz über die ernährungsphysiologische Bedeutung von Quinoa und anderen sogenannten "Pseudogetreiden" im Deutsch Amerikanischen Institut referieren. Quinoa ist eine interessante Alternative zu bei uns üblichen Getreidesorten. Besonders für Menschen mit Glutenunverträglichkeit ist seine Verwendung hilfreich, da diese Samen einen hohen Gehalt an Eiweiß und Mineralstoffen wie Calzium oder Eisen haben und außerdem seine sekundäre Pflanzenstoffe den Zellschutz unterstützen. Quinoa eignet sich als Grundlage von Müslis oder Salaten für Sportlerinnen und Sportler sowie für Menschen, die Weizen oder andere glutenhaltige Getreide nicht gut vertragen. Wer abnehmen will, profitiert vom hohen Ballaststoffgehalt und dem guten Sättigungswert, wenn Quinoa Gerichte gegessen werden.

19. November 2015Abenteuer Ernährung - Kinderernährung, Dossenheim
Der Kindergarten "Am Kronenburger Hof", Dossenheim hat sich um die Teilnahme am Projekt "Abenteuer Ernährung" beworben und ist nun dabei, sich verstärkt für gesundheitsförderliches Essen und Trinken im Kindergarten einzusetzen. Dr. Bettina Schulz wirkt als Betreuerin in diesem Projekt mit und entwickelt zusammen mit den Fachkräften von Krippe und Kita Konzepte, wie Kinder lernen, wo unser Essen herkommt. Praktisches Üben mit echten Nahrungsmitteln schulen die Fähigkeiten der Kindern, mit Küchengeräten umzugehen. Das anschließende gemeinsame Essen von selbst hergestellten Speisen fördert das Geniessen, lockt die Neugier für neue Nahrungsmittel und fördert auch das Verständnis für die "guten Manieren" beim Essen. Am Donnerstag, dem 19. November findet zum Thema Kinderernährung und Genießen ein offener Elternabend ab 19 Uhr statt.

29.10.2015Ernährung für Senioren
Am 20. Oktober hielt Dr. Bettina Schulz im Seniorenzentrum Altstadt (Heidelberg) einen Vortrag über Ernährung im Alter. Älterwerden hat auch auf Essen und Trinken Einfluss, beispielsweise regenerieren sich Geschmackszellen und Riechzellen nicht mehr so schnell wie bei jüngeren Menschen. Viele interessierte rüstige Rentnerinnen und Rentner sowie die ehrenamtliche Helferinnen und Helfer trugen durch eigene Erfahrungen zum informativen Austausch bei und berichteten, wie sie sich auch bei körperlichen Einschränkungen versorgen. Anschließend waren die Zuhörerinnen und Zuhörer besonders an Fragen rund um das Thema Diabetes interessiert.

17.8.2015Kitas mögen gutes Essen
Essgenuss betreut Kindergärten und Kindertagesstätten im Bereich Ernährung. "Abenteuer Essen“ ist ein Projekt der „Initiative Prävention in der Metropolregion Rhein-Neckar“, die sich zum Ziel gesetzt Gesundheitsbewusstsein von Eltern, Kindern und Erzieherinnen zu fördern.Dafür werden durch die Stiftung Schulungen für Erzieherinnen im Bereich Ernährung sowie Schulungsangebote für Eltern und Kinder durchgeführt. Dr. Bettina Schulz betreut einige der Kindertagesstätten und fördert die Aktivitäten der Kitas. Die positive Resonanz von Erzieherinnen und Kindern motiviert, weitere Einrichtungen auch in Zukunft in Fragen der Ernährung zu begleiten.

29.8.2014Bullettproof Kaffee - Interview mit Radio Regenbogen
Dr. Schulz wurde von Redakteuren von Radio Regenbogen als Expertin für die neue Kaffee-Kreation "Bulletproof" Coffee befragt. Ein Kaffee mit Butter und Cocosöl als Wach- und Sattmacher ? "Ja, möglich, aber die Kalorien sind erheblich und rutschen leicht runter", so die Expertin. "Zur Gewichtsreduktion eher ungeeignet, auch bei erhöhten Blutfettwerten ist der Butterkaffee nicht empfehlenswert."

10.-21.6.2014Mit Flüssignahrung im Extrembereich
Nach 10 Tagen und 14 Stunden erreichte Stefan Schlegel das Ziel: einmal quer durch die USA mit Rad und Begleitteam. Bettina Schulz konzipierte die dafür notwendige Ernährung, die sowohl extrem kalorienreich als auch leicht verdaulich sein sollte. Schlegel nahm am härtesten Radrennen überhaupt teil, dem Race across America. Er belegte den 5. Platz unter ca. 20 Solo - Startern, von denen etwa ein Drittel das Rennen abbrechen musste.Das Ernährungsteam hat ihn mit mit Suppen, Haferflocken und Eiweißdrinks gut versorgt und das Essen auf sein Tempo abgestimmt. Wer mehr über dieses Thema erfahren will: Vortrag am 20.7.2014 um 11 Uhr im Kino Leutershausen.

Sa 15.3.2014Seminar Rheuma und Ernährung
Rheuma ist ein entzündlicher Prozess, der vor allem mit Medikamenten, Physiotherapie, Ergotherapie behandelt. Zunehmend nimmt eine gesunde Lebensführung mit einer angepassten Ernährung eine wichtige Stellung ein. Nahrungsbestandteile wie Arachidonsäure oder Purine wirken eher entzündungsfördernd. Daher empfehlen die Fachgesellschaften eine lakto-vegetarische Kost mit 1-2 Fischmahlzeiten pro Woche. Die Umsetzung dieser Enpfehlungen werden in einem Workshop der Rheumaliga BW am Samstag, dem 15.3.2014 ab 9 Uhr erläutert. Referentin: Dr. Bettina Schulz

15.8.2013Zucker und Fett aktivieren das Belohnungssystem
Ulmer Wissenschaftler stellten den Zusammenhang zwischen zuckerhaltigen Lebensmitteln mit hoher Blutzuckerwirksamkeit (glykämischer Index) und Suchtverhalten her. Sie verabreichten Übergewichtigen ein Milch- Mixgetränk mit einem niedrigen glykämischen Index und danach ein Getränk mit hoher Blutzuckerwirksamkeit. Beim zuckerhaltigen Getränk beobachteten die Wissenschaftler eine starke Aktivierung im Nucleus Accumbens, einer Hirnregion, die das „Belohnungssystem“ kontrolliert. Die Forscher weisen in Bezug auf die Versuchsanordnung darauf hin, dass die Milchshakes – abgesehen vom glykämischen Index – einen identischen Kalorien-, Fett-, Eiweiß- und Kohlenhydrat-Gehalt aufwiesen. „Auch geschmacklich gab es keinen Unterschied“, versichert Dr. Lennerz. Ihr Fazit: „Raffinierte Kohlenhydrate aktivieren Suchtzentren im Gehirn. Vermeidet man Lebensmittel mit hohem glykämischem Index, bleiben auch suchtartige Heißhungerattacken weitgehend aus. So lässt sich eine Gewichtsreduktion leichter und auch dauerhafter realisieren.“(nachzulesen im "Food-Monitor" vom 15.8.2013)

25.6.2013Schilddrüse reguliert den Energiestoffwechsel
Fünfzehn Jahre Erfahrung in der Beratung bei Übergewicht bestätigen wissenschaftliche Studien, die zeigen, dass Adipositas und Schilddrüsenerkrankungen häufig zusammenhängen. Der Körper verbrennt bei Schilddrüsenunterfunktion sehr wenig Kalorien, was zu einem drastischem Gewichtsanstieg führt. Daher arbeiten Dr. Schulz und Dr. Fabian-Bach mit Internistinnen und Internisten zusammen, die auch die Laborwerte zur Schilddrüsenfunktion erheben, bewerten und falls nötig behandeln können. Damit sind viele Patienten entlastet und nehmen besser und mit mehr Motivation ab.

21.April 2013Kickoff mit Essgenuss
Am 21.4. fand in der Praxis Dossenheim die Kick Off Veranstaltung zum Race Across America statt. Neue Teammitglieder profitierten von den Erfahrungen der letzjährigen Teilnehmer des RAAM Teams. Essgenuss erstellt auf für 2014 das Konzept zur Sporternährung von Stefan Schlegel, das diesmal noch mehr am erhöhten Energie - und Eiweißbedarf ausgerichtet ist. Auch für die Teammitglieder ist ein leckeres und gesundes Essen wichtig, um gesund zu bleiben und sich voll auf die Aufgaben konzentrieren zu können. Kostproben gab es am Sonntag, es blieb nichts übrig. Leistungsgerechte Ernährung und leckeres Essen müssen im Einklang stehen. Nur dann sind alle zufrieden ! Wir freuen uns auf die neue Herausforderung !

8. April 2013Neurodermitits Schulung Heidelberg
Heute abend ab beginnt im Kinder- und Jugendzentrum für Diabetologie und Endokrinologie Schneidmühlstraße 21, Heidelberg die nächste Runder der Neurodermitis Schulung für Eltern mit betroffenen Kindern. Essgenuss übernimmt den Ernährungsteil. Bin gespannt auf die Gruppe - jeder lernt von jedem. Immer ist es spannend und hilfreich für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die Experten sind wirklich erfahrene Profis. 6 Abende, Krankenkassen bezuschussen die Neurodermitis Schulung

8. März 2013Workshop Sporternährung
Auch in diesem Jahr findet ein Kurs zum Thema Sporternährung vor dem Heidelberger Halbmarathon statt.Diese anspruchsvolle Strecke ist trainingsintensiv und braucht eine gut abgestimmte Ernährung. Wird es warm, benötigen wir Getränke vor den Anstiegen, bleibt es kühl und nass, dann sind mehr Energielieferanten notwendig. Der Workshop ist informativ, kurzweilig und geht auf die Fragen der Teilnehmer ein. Beginn 17 Uhr in Dossenheim, Kosten 20 Euro. Krankenkassen erstatten auf Anfrage.

5.März 2013Start für das nächste Projekt Sporternährung 2014
Contigo Personal Training und der Extremsportler Stefan Schlegel haben erneut Dr. Bettina Schulz als Expertin für Sporternährung ausgewählt, um auch 2014 Ernährungskonzepte für das längste Radrennen der Welt zu erstellen. Essgenuss wird sich um die Verpflegung des Sportlers kümmern, der in ca. 10 Tagen rund 4800 km auf dem Rad quer durch die USA zurücklegen will.

18 Januar 2013Fortbildung Glück - Ernährungsbildung für Lehrerinnen / Lehrer
Noch einmal hat das Fritz Schubert Institut Dr. Bettina Schulz für eine Lehrer-/Lehrerinnen-Fortbildung engagiert. Die Inhalte zum Thema Essen und Erleben oder Ernährung und Wohlbefinden werden ergänzt durch eine Reihe von Übungen, die es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ermöglichen, eine neue Art von Ernährungbildung auszuprobieren. Dabei geht es mehr um Essgenuss als um Nährstoffe und Kalorien, um Ressourcen von Schülerinnen und Schülern zu stärken.

12. Oktober 2012Essen und Wohlfühlen - ein Seminar für das Fritz-Schubert-Institut, Heidelberg
Essgenuss leitet das Modul "Ernährung" im Rahmen der Lehrer- und Lehrerinnenausbildung für das Schulfach Glück. Die Veranstaltung wird zum einen Essgewohnheiten im Kindes- und Jugendalter behandeln, im zweiten Teil der Veranstaltung stehen Übungen zum bewußten Schmecken und die Wirkung von Nährstoffen auf Stimmungen und geistige Leistungsfähigkeit auf dem Plan. Die Referentin Dr. Bettina Schulz ist ausgebildet in Ernährungspsychologie und arbeitet mit Menschen, denen eine Verhaltensänderung besonders schwer fällt.

30.September 2012Vortrag zum Kreiserntedankfest in Oberderdingen
Wer die Landfrauen nicht kennt, hat etwas verpasst. Eine grandiose Veranstaltung mit etwa 200 Teilnehmern wurde vom Landesbauernverband und den Landfrauen der Region Kraichgau in Obderderdingen organisiert. Dr. Bettina Schulz durfte den Festvortrag halten, der von kulturellem Wandel und Ernährungsgewohnheiten handelte. Als Dankeschön wurden der Referentin wunderbare Produkte der Region überreicht, die aus den Gärten, Weinbergen und Feldern der Organisatorinnen stammten. Eine gelungene Veranstaltung, Essgenuss gratuliert !

23.Juli 2012Essgenuss und Sporternährung beim Kindertriathlon
Am 23.7. 2012 wird Dr. Bettina Schulz mit Schülerinnen und Schülern des Bonhoeffer Gymnasiums in Weinheim eine Einheit zum Thema Getränke beim Sport durchführen. Während dieses Workshops lernen die Schüler, warum angepasstes Trinken die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit fördert. Sie nehmen den Zuckergehalt von Getränken genauer unter die Lupe und mixen sich selbst ein isotonisches Getränk. Dieses selbst hergestellte Getränk können sie dann direkt beim anschließenden Triathlon ausprobieren.

10.Juli 2012Vortrag Sparkasse Heidelberg
Im Rahmen der sogenannten "Faszinationswochen Sparkasse" erhielt Dr. Bettina Schulz den Auftrag über die Entwicklung von Essgewohnheiten im Kindesalter zu sprechen. Eine Zusammenfassung des Vortrags finden Sie unter folgendem Link:https://www.sparkasse-heidelberg.de/pdf/presse/2012/2012-06-26_faszination_21.pdf?IFLBSERVERID=IF@@021@@IF Ihr Fazit: gelassen bleiben, als Eltern Vorbild sein und für eine entspannte Essatmosphäre sorgen.

10.7.2012Das Team Race Across America ist zurück
Einen bachtlichen 10. Platz erzielte Stefan Schlegel und sein Team beim längsten Radrennen der Welt, dem RAAM. Essgenuss konzipierte seine Ernährung während des Rennens. Stefan nahm circa 10 000 Kalorien in flüssiger Form zu sich. Die Getränke enthielten ein funktionelles Kohlenhydrat, Palatinose. Durch die langsame Resorption (niedriger als bei Maltodextrin) wurde der Blutzuckerspiegel konstant im günstigen Bereich erhalten - und dies über 11 Tage.Weiterhin kamen Eiweißdrinks zum Einsatz, auch wurden die Getränke mit Antioxidantien angereichert.

19.Juli 2012Einflüsse auf das Essverhalten von Kindern.
Eine Vortragsveranstaltung zum Thema "Essverhalten im Kindesalter" mit Frau Dr. Bettina Schulz wird in den folgenden Filialen der Sparkasse stattfinden. Beginn jeweils 16 Uhr, Eintritt frei. 19. Juli 2012 - Filiale Wiesloch, Hauptstr 13// 25. Juli 2012 - Filiale Schwetzingen, Mannheimer Str. 31// 4. Juli 2102 - Filiale Hockenheim, Unter Hauptstr. 2// 9. Juli 2012 - Filiale Heidelberg, Kurfürstenanlage 10// 17. Juli 2012 - Neckargemünd, Bahnhofstr. 15//

13.Juni 2012Start des Race Across America
Am 13.6. fiel der Startschuss zum härtesten Radrennen der Welt von der Westküste zur Ostküste Americas, insgesamt 4800 km. Stefan Schlegel ernährt sich ausschließlich von Getränken und Suppen, da dies in dieser extremem Situation die Verdauung am wenigsten belastest. Dabei werden seine Getränke durch ein funktionelles Kohlenhydrat angereichert, das sehr langsam resorbiert wird (Palatinose). In der Sporternährung ist die Ernährung ein wichtiger Garant für Erfolg und Leistung.Essgenuss hat durch Dr. Bettina Schulz an der Erstellung des Ernährungskonzepts für Stefan Schlegel maßgeblich mitgearbeitet.

22.3.2012Vortrag Ernährungsstrategien im Ausdauersport
Besonders im Ausdauersport ist angepasstes Essen und Trinken entscheidend für den Erfolg. Dabei ist es wichtig die Ernährung je nach Trainingslevel anzupassen. Während ambitionierte Freizeitsportlerinnen und -sportler ihren Nährstoffbedarf mit üblichen Lebensmitteln abdecken können, sind es im Extremfall Flüssignahrungen, die Sportler dazu befähigen, extrem große Energiemengen aufzunehmen, ohne die Verdauung allzu sehr zu belasten. Ist das noch gesund ? Dr. Bettina Schulz betreut Ausdauersportlerinnen und - sportler und gibt zusammen mit Stefan Schlegel, Profisportler und Teilnehmer am Race across America, dem härtesten Radrennen der Welt, ihre Erfahrungen auf den Gebiet der Sporternährung, der speziellen Verdauungsprobleme und der angepassten Lebensmittelzusammenstellung bei körperlicher Aktivität weiter. Beginn 19:30 Uhr, Rathaussaal Dossenheim.

16.3.2012Workshop Sporternährung
Am Freitag, dem 16.3. 17 - 19 Uhr findet in der Praxis für Ernährungsberatung, Dossenheim ein Workshop "Sporternährung" mit Schwerpunkt Ausdauersport statt. Nach einem kurzem Überblick über generelle Aspekte des Essen und Trinkens im Training und im Wettkampf, behandeln wir spezielle Fragen der Teilnehmer, beispielsweise zur Bekömmlichkeit von Speisen oder der richtigen Trinkmenge beim Sport. Auch die Rolle der Nahrungsergänzungen sowie spezielle Kostformen zur Leistungssteigerung werden diskutiert. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 12. Anmeldung bis 15.3. erforderlich, 20 Euro. Einige gesetzliche Krankenkassen bezuschussen diese Veranstaltung.

1.2.2012Grüner Tee senkt Cholesterin
Bereits seit längerer Zeit werden dem grünen Tee gesundheitsfördernde Wirkungen zugeschrieben. Polyphenole, Catechine und Koffein des Grüntees sollen laut eines Übersichtsartikels im Amercian Journal of Clinica Nutrition (2011; 93:689-94) nachweislich gegen Krebs, Zahnschäden, Rheuma und vor Herz-Kreislauferkrankungen schützen. Die empfohlene Menge beträgt dabei etwa 2 Tassen pro Tag. Grüner Tee sollte nur kurz ziehen, dann wirkt er anregend. Das Getränk bietet so eine Möglichkeit für gesundheitsbewußte Menschen, sich vor Stoffwechselerkrankungen zu schützen.

11.1.2012Immunonutrition - Abwehrkräfte stärken mit gutem Essen
Gerade in der kalten Jahreszeit sind wir bemüht, unsere körperliche Abwehr zu stärken. Wie kann Ernährung dabei helfen ? Schutzfaktoren gegen Infekte, aber auch gegen Krebs und Rheuma finden wir besonders in pflanzlichen Lebensmitteln. Beta Carotin zum Beispiel in Möhren, Süßkartoffeln, Kürbisse oder Folsäure in dunkelgrünem Gemüse wie Rosenkohl oder Brokkoli. Auch die Fischöle leisten Beitrag zur Infektabwehr, beispielsweise aus Lachs oder Hering. Diese Erkenntnisse werden bereits in der Ernährungsmedizin umgesetzt, um Präparate für Risikopatienten zu entwickeln, die eine deutlich herabgesetzte Infektabwehr haben.

5.10.2011-19.01.2012Abnehmen - Gewicht halten. Kurs Ernährung und Bewegung
Abnehmen in der Gruppe fällt vielen Menschen leichter, da die Motivation durch Gleichgesinnte zum Weitermachen anspornt. Ab 5. Oktober, 19 Uhr startet in der Praxis Dossenheim, Osmiastr. 12, ein Kurs zur Gewichtsreduktion, der aus einem Ernährungs- und einem Bewegungsteil besteht.6 x Ernährung und 12 x Bewegung in der Gruppe unter Anleitung von Frau G. Karavassilis, Physiotherapeutin im VITALIS, Dossenheim. Die Kosten werden von fast allen gesetzlichen Krankenkassen zumindest teilweise übernommen. Informationen bei Dr. Bettina Schulz, 06221 41 2147.

6.Juni 2011Essgenuss begleitet Fahrer des härtesten Radrennens
Stefan Schlegel kam mit einer höchst ungewöhnlichen Anfrage: Er bat Dr. Bettina Schulz, ihn bei der Vorbereitung eines der schwersten Radrennen überhaupt - dem Race Across America (RAAM)- nonstop 4800 km von Küste zu Küste-zu unterstützen. Eine besondere Herausforderung war es für die Ernährungsexpertin, Essen und Trinken glutenfrei zu gestalten, da Stefan Schlegel unter einer Zöliakie leidet. Heute, am 5. Juni hat sich "unser Racer" während eines 24-stündigen Testrennens für das USA Rennen qualifiziert. Voraussetzung für die Teilnahme am RAAM war es, in diesem Radrennen, 650 km in 24 Stunden zu bewältigen. Es ist geschafft - dank eines engagierten Teams und professioneller Beratung im Bereich Sporternährung durch Dr. Bettina Schulz. America, let´s go !

Sa 07. Mai 2011Rheuma und Ernährung
Essgenuss, Referentin Dr. Bettina Schulz gestaltet den Ernährungsteil des Schulungsprogramms der Rheumaliga. Interessierte und Patienten mit Rheumatoider Arthritis informierten sich über Bewältigungsstragetien bei Rheuma. Erfahrene Rheumapatienten berichten, dass eine frischkostbetonte und vegetarisch orientierte Kost seltener zu Rheumaschüben führt als eine Mischkost. Dr. Bettina Schulz bestätigte dies anhand von Untersuchungen zum Effekt von fleischlosem, frischkostreichem Essen und erläuterte, wie eine rheumagerechte Ernährung im Alltag unzusetzen ist.

Freitag, 25.3.2011Sporternähung: Fit für den Halbmarathon..
Nun beginnen die Laufveranstaltungen wieder - Frankfurt ( 19.3.) - Freiburg (3.4.) und Heidelberg (10.4.). Rechtzeitige Vorbereitung sportlich und im Alltag lohnt sich. Gut essen gehört dazu. Der Stoffwechsel und die Verdauung reagieren beim Laufen empfindlich auf Ernährungsfehler. Essgenuss bietet für alle Interessierten einen 2 Stündigen Workshop "Sporternährung" in Heidelberg Wieblingen an. Neben Ernährungstipps ist der Erfahrungsaustausch zum Thema Sporternährung zwischen routinierten Läuferinnen und Läufern für alle hilfreich. Diese Veranstaltung findet in den Räumen der Firma Maisch, Orthopädie Technik, Im Schumachergewann 10 statt. Kosten 20 Euro, Erstattung möglich, sicher durch die Techniker Krankenkasse. Begrenzte Teilnehmerzahl, Info und Anmeldung unter 06221 41 21 47.

Donnerstag, 24.3.201Vortrag Dossenheim Rathaus: Brainfood - Essen für´s Gehirn
Essen, um mehr geistige Leistung zu bringen ? Die Studien zum Thema Ernährung und Hirnleistung deuten ganz klar in diese Richtung. So ist erwiesen, dass sich die Auswahl, die Menge und der Essrhythmus positiv auf Stimmung und geistige Leistungsfähigkeit auswirken können. Für den Alltag heißt das zum Beispiel gut frühstücken oder ausreichend Wasser trinken. Wie das unter Alltagsbedingungen zu realisieren ist, wird Dr. Schulz erläutern. Eintritt frei. Beginn 19:30 Uhr.

Mittwoch, 16.3.2011Beginn des Kurses zur Gewichtsreduktion
Am Mittwoch, dem 15.3.2011 beginnt in Dossenheim der neue Kurs zur Gewichtsreduktion in der Praxis Dr. Schulz, Osmiastr. 12 ab 18:30 Uhr. Ab jetzt geht es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darum, auf gesunde Weise Essen und Bewegung in Einklang zu bringen, abzunehmen und etwas für ihr Wohlbefinden zu erreichen. Wir freuen uns auf den neuen Kurs !

9. Februar 2011Kombikurs zur Gewichtsreduktion "Ich nehme ab" in Dossenheim
Fit ins Frühjahr starten wir mit dem Kurs "Ich nehme ab". Die Kombination aus Ernährung und Bewegung ist optimal zur Gewichtsreduktion geeignet. 12 x Bewegungsprogramm - individuell abgestimmt auf den Trainingslevel jeder einzelnen Teilnehmerin / jedes einzelnen Teilnehmers. Dazu 6 x Ernährungsprogramm, wo wir neues Essverhalten einüben und eigene Ernährungsgewohnheiten unter die Lupe nehmen. Infoabend am 9.2.2011. Teilnahme am Infoabend kostenlos. Von Krankenkassen anerkannt und bezuschusst. Anmeldung unter 06221 41 21 47.

24.11.2010Brauchen Frauen Schokolade ?
Das Thema Schokolade hängt besonders mit dem Essverhalten von Frauen und Männern zusammen. Frauen mögen gern süße, cremige Speisen, Männer dagegen bevorzugen herzhafte Speisen, essen eher fleischbetont. Schokolade wird durch die Kombination von süßem, cremigen Geschmack besonders attraktiv, außerdem enthält sie stimmungsaufhellende Substanzen wir Serontonin, Koffein und Theobromin. Die Veranstaltung findet in der Manfred Sauer Stiftung, Lobbach statt, Beginn 19 Uhr.

ab 20.OktoberBeginn des 12-Wochen Programms zur Gewichtsreduktion "Ich nehme ab"
Auf Wunsch der Teilnehmerinnen wurde der Beginn des Kombikurs Ernährung und Sport auf Mittwoch, den 20.Oktober 19 Uhr verlegt. Wir treffen uns in den Räumen der Praxis für Ernährungsberatung, Dr. Schulz, Osmiastr. 12, Dossenheim (Nähe Heidelberg). Der erste Sporttermin ist am Freitag, dem 22. Oktober, 18.30 Uhr im VITALIS. Es sind noch wenige Plätze frei !

ab 18.10.2010Die Veranstaltungen der PH Heidelberg im Bereich Gesundheitsförderung beginnen
Frau Dr. Schulz unterrichtet ab Oktober an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg Studentinnen und Studenten im Fach Ernährung und Gesundheit sowie im Fach Lebensführung und Gesundheit. Zwei wichtige Bereiche, da Ernährungsberatung so wie wir sie verstehen letzlich Gesundheit und Lebensqualität insgesamt verbessern soll. Unser Empfehlungen sind gesundheitsförderlich und passen zum Alltag.

23.September 2010"Brainfood" - Gesund Essen ist das beste Gehirndoping
Während in der Sporternährung spezielle Ernährungsmuster für Top-Leistungen sorgen, wird eine gesunde Ernährung als Grundlage mentaler Leistungsfähigkeit von Experten weniger beachtet. Aus tierexperimentellen Versuchen und auch aus Untersuchungen mit älteren Menschen weiß man heute, dass eine Ernährung im Sinne einer mediterranen Kost die Merkfähigkeit fördert. Dr. Schulz, Essgenuss, beschäftig sich mit "Brainfood" und gibt am Donnerstag, dem 23. September in der Manfred Sauer Stiftung Lobbach Tipps, wie Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit durch die Auswahl unsere Lebensmittel zu beeinflussen sind. Beginn 19 Uhr, Eintritt frei.

15.September 2010Ernährung und Bewegung : ideal zum Abnehmen
Ab September startet in Dossenheim wieder ein 12-wöchiger Kurs zur Gewichtsreduktion unter Leitung von Dr. Bettina Schulz, der von Krankenkassen anerkannt und erstattungsfähig ist.Zum Informationsabend lädt Essgenuss in Zusammenarbeit mit Vitalis physio am 15. September um 19 Uhr ins VITALIS, Dossenheim, Handschuhsheimer Landstr. 11-13, ein. Wir erläutern das Kurskonzept und beantworten Ihre Fragen zum Abnehmen. Eintritt frei.

14. Juli 2010Essen im Betrieb
Erneut fragte das Gesundheitsamt Rhein-Neckar Kreis bei Essgenuss eine Veranstaltung zum Thema Essen im Betrieb an. Trotz heißem Wetter kamen zahlreiche interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Vortrag, der sich an diesem Tag besonders um die Flüssigkeitszufuhr am Arbeitsplatz drehte. Frau Dr. Schulz erklärte, wie es am Arbeitsplatz möglich ist, gut und lecker zu essen, ohne in das Mittagstief zu fallen. Neben einem guten Angebot mit frischen Lebensmitteln in der Kantine ist das mitgebrachte Mittagessen für viele eine günstige und figurfreundliche Alternative.

6.Juni 2010Elternseminar für die Kinderkrebsstiftung
Essgenuss besucht die "Waldpiraten" (www.waldpiraten.de), ein Erholungszentrum für Eltern, deren Kinder an Krebs erkankt sind. Eine gesunde Ernährung und ein günstiges Essverhalten in der Familie sind eine wichtige Unterstützung zum Aufbau der Abwehrkräfte. Außerdem wurden Appetitmangel und das Risiko einer unerwünscht hohen Gewichtszunahme durch Medikamente erörtert. Auch die Frage, inwieweit Nahrungsergänzung für die Kinder in Form von Eiweißpräparaten oder Vitamin- und Mineralstofftabletten den Eltern Sicherheit bietet, muß sehr speziell und im Einzelfall entschieden werden.

24.4.2010Ernährung bei Rheuma
Gibt es eine Rheuma Diät? Diese Frage beschäftigt am Samstag, 24.4.2010 Mitglieder der Rheuma Liga, die an einem umfangreichem Schulungsprogramm für Betroffene in den Räumen der IKK Heidelberg teilnehmen. Dr. Schulz erläutert, wie eine betont pflanzliche Kost die rheumatischen Entzündungsprozesse zurückdrängen kann. Die Umsetzung wird direkt geübt und vor Ort kann jeder einen Ernährungscheck durchführen. Auch die Frage der Kombination von Essen, Trinken und der Medikamenteneinnahme wird behandelt. Es sind noch Plätze frei. Anmeldung unter Tel. 06224 135 68, Frau Korecic

20.4.2010Seminar Ernährung von Zielgruppen in der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
Im Rahmen des Studiengang Gesundheitsförderung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg führt Dr. Schulz rund 20 Studentinnen und Studenten durch die Ernährungsempfehlungen für bestimmte Zielgruppen. In 14 Veranstaltungen bearbeiten die Studentinnen und Studenten Themengebiete von Säuglingsernährung über Sporternährung bis zur Ernährung im Alter. Die Veranstaltung erfreut sich großer Beliebtheit, da das Seminar mit viel persönlichem Engagement von Dr. Schulz durchgeführt wird und sich die Übungen direkt auf die Ess-Situationen im Alltag beziehen.

15.4.2010Reizdarm und Reizmagen - Ernährungstherapie hilft !
Eine Überblick über aktuelle Erkenntnisse auf dem Gebiet der sogenannten funktionellen Magen-Darm Stöfungen gab Dr. Bettina Schulz am 15.4. auf Einladung der Manfred Sauer Stiftung. Seit vielen Jahren beraten die Expertinnen Dr. Schulz und Dr. Fabian-Bach auf dem Gebiet der unklaren Magen-Darm-Störungen und stellen immer wieder fest, dass zuckerarme, regelmäßige und Mahlzeiten in ruhiger Atmophäre bei den meisten Patienten einen guten Effekt haben. "Bewährt in der Ernährungstherapie bei Reizdarm haben sich besonders Hafer und Kartoffeln, Lebensmittel mit einem hohem Anteil löslicher Ballaststoffe", so Dr. Schulz.

14.4.2010Abnehmkurs erfolgreich und motiviert
Am Mittwoch abend trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses "Ich nehme an" zum letzten Mal in der Praxis für Ernährungsberatung bei Dr. Bettina Schulz. Eindeutiges Urteil: Erfogreich Gewichtabnehme gelingt und macht Spaß ! Besonders motivierend ist es, sich in einer Gruppe wohlzufühlen. Daher wollen sich die Teilnehmerinnen weiterhin zum Sport oder beim Walken treffen. Die durchschnittliche Gewichtsabnahme lag zwischen 2 und 7 Kilogramm. Um den Gewichtsverlust zu halten, ist es hilfreich, Essverhaltensänderungen zu üben - zum Beispiel langsam zu essen. Essgenuss gratuliert zum Erfolg !

13. April 2010Essgenuss in der Vorbereitung zum Heidelberger Halbmarathon
Eine solide Sporternährung spielt in der Vorbereitung und im Wettkampf für Sportler eine wichtige Rolle. Am 13.April 2010 informierte Dr.Schulz Läuferinnen und Läufer der TSG Heidelberg über gutes Essen und Trinken in der Vorbereitung zum Heidelberger Halbmarathon. "Eine gesunde vollwertige Kost ist eine wertvolle Basis und für die meisten ambitionierten Freizeitsportler ausreichend, da bedarfsdeckend. Wissenschafliche Untersuchungen zeigten keinen Vorteil bei Einnahme von Nahrungsergänzung. Im Hochleistungsbereich oder bei Jugendlichen, die eine unzureichende Energiezufuhr aufweisen, kann ein Präparat in Einzelfällen sinnvoll sein", so Dr. Schulz. Läuferinnen und Läufer aller Altersgruppen waren zum Vortrag anwesend und interessierten sich auch für die neuesten Trends in der Sporternährung, wie zum Beispiel der Frage, wie sinnvoll ein kohlenhydratarmes Abendessen wirklich ist oder welche Ernährung in der Vorbereitung von Bergläufen sinnvoll sei.

19. März 2010Sporternährung - Essen vor dem Heidelberger Halbmarathon
Essgenuss beim Halbmarathon. Am Freitag, 19. März ab 18 Uhr findet in der Dossenheimer Praxis ein Workshop Sporternährung statt. Wir machen Sie fit für die richtige Verpflegung vor, während und nach dem Halbmarathon. Durch die Teilnehmerbegrenzung kann Dr. Schulz genauer auf Fragen eingehen. Von Riegel bis Wasser - wir testen und geben Tipps, was Ihnen beim Laufen gut tut. Auch Fragen zu Unverträglichkeiten stehen auf dem Programm. Dauer ca. zwei Stunden. Kosten 20 Euro. Kassen bezuschussen in vielen Fällen dieses Angebot. Anmeldung bis Do.18.3.2010

8. März 2010Essgenuss bei Uni Läuferinnen und Läufern
Am Montag 8. März referierte Dr. Bettina Schulz über das Thema Sporternährung im Hörsaal der Universitätsklinik Heidelberg. Etwa 25 interessierte Läuferinnen besuchten die Veranstaltung, das von Frau Pinter organisiert wurde. Fragen der Sportlerinnen und Sportler drehten sich um das ausreichende Angebot an Getränken während des Laufs, die Versorgung des Körpers mit Eisen aus Lebensmitteln und letztlich die richtigen Mahlzeiten vor und nach dem Halbmarathon. Dr. Schulz brachte Lebensmittel mit, die verkostet wurden und sprach auch das Problem der Bekömmlichkeit von Essen und Trinken beim Laufen an.

22.2.-17.5.2010Beginn Kurs zur Gewichtsreduktion: Ich nehme ab
AB 22.2.2010 beginnt der Frühjahrskurs zur Gewichtsreduktion der Heidelberger Praxis für Ernährungsberatung in Dossenheim. 6 x Ernährung und 12 mal Sport plus Motivations- und Verhaltenstraining bieten eine sichere Basis, um gesund abzunehmen. Anmeldung bis 20.2.2010. unter 06221 41 21 47.

26.11.2009Ruhe im Bauch - gut essen hilft dabei.
Viele Menschen leiden unter Verdauungsbeschwerden, die den Begriffen Reizdarm oder Reizmagen zugeordnet werden. Neuere Studien zeigen, dass die Schmerzempfindung im Darm, sowie bestimmte Ernährungsfaktoren in diesem Geschehen mitspielen. In einem Vortrag zum Thema am 26. November 2009 lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Methoden kennen, die Ihnen helfen, mehr Ruhe im Bauch zu finden. Ort: Manfred-Sauer-Stiftung. Beginn 19 Uhr. Eintritt frei.

05.11.2009Workshop: Sporternährung
Eine optimale Ernährung vor, während und nach dem Training ist die beste Voraussetzung für einen guten Wettkampf und eine schnelle Regeneration. Wer größere Mengen isst, muß dies gut verdauen. Wir besprechen Tipps, um mit Nahrungsunverträglichkeiten klar zu kommen und mit gutem Bauchgefühl ins Rennen zu gehen. Praxis Dossenheim, 18-20 Uhr.Krankenkassen bezuschussen dieses Seminar. Kosten 20 Euro.Mehr unter der Rubrik "Gesund und Vital" im Online-Magazin "Frankfurt-live" http://www.frankfurt-live.com

21.10.2009Handbiker erhalten Tipps zur Sporternährung
Zur zweiten Handbike Woche des Otto Bock Teams in der Manfred-Sauer-Stiftung, Lobbach wird Dr. Bettina Schulz auf Fragen rund um das Essen und Trinken während des Trainings eingehen. Energiezufuhr und Bekömmlichkeit des Essens sind für Sportlerinnen und Sportler wichtig und individuell sehr unterschiedlich. So erörtert Dr. Schulz, wie Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer sich auch im Winter auf längere Fahrten in puncto Ernährung einstellen können, denn mit fallenden Temperaturen steigt der Appetit nach dem Sport. Mehr Info unter www.msstiftung.de

9.10.2009Essgenuss ist Mitglied der Koordinierungsgruppe der Schulverpflegung im RNKreis
Als Mitglied der Koordinierungsgruppe wurde am 9. 10. 09 die Anlaufstelle Schulverpflegung des Rhein-Neckar Kreises vorgestellt. Die Mitglieder setzen sich für eine zufriedenstellende Schulverpflegung in der Region ein. Schüler, Lehrer, Eltern und Caterer müssen einen Kompromiss finden, wie Schulessen vor dem Hintergrund des Überangebots an Lebensmitteln im unmittelbaren Umfeld der Schulen wieder attraktiv sein kann. Gelungene Ansätze bieten beispielsweise Räume, die als "Lounge" eingerichteten Cafeterias für Jugendliche. Auch das Herabsetzen des Geräuschpegels während des Schulessens wird von den Schülern als wichtiges Kriterium genannt.

30.09.2009Vortrag Lobbach: Fit im Job - gut essen hilft dabei
Lange Arbeitstage, Termindruck und Multitasking erfordern Konzentration und eine gesteigerte Aufmerksamkeit. Eine günstige Lebensmittelauswahl und das richtige Timing der Mahlzeiten helfen beim Durchhalten. Dr. Bettina Schulz hält am 30. September 2009 einen Vortrag zum Thema und gibt als Expertin wichtige Tipps. Veranstaltungsort: Manfred-Sauer-Stiftung. Beginn 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

25.9.2009Essgenuss schult Manager in luftiger Höhe
Ein Seminar der besonderen Art gestaltete Essgenuss in Zusammenarbeit mit der Firma Maiconsulting im Skyline Restaurant des Mannheimer Fernsehturms. Die Sicht war überwältigend, das Essen lecker und die Moderation durch Dr. Schulz locker und informativ. So erfuhren die Abteilungsleiter, wie und warum regelmäßige Mahlzeiten im Arbeitsalltag die Leistungsfähigkeit fördern oder warum es wichtig ist, das Esstempo zu drosseln. Diäten sind out, Ernährungsumstellung entspricht,übertragen ins Wirtschaftsdeutsch eher dem "lean management", einer längeren Ernährungsumstellung mit kleinen Veränderungen im Essalltag. Ganz praktisch kann das bedeuten, weniger zwischendurch zu essen, die Gemüseportion zu vergrößern sowie Wasser über den Tag verteilt zu trinken.

23.09 - 2.12.2009Lobbach: Kurs zur Gewichtsreduktion
ESSGENUSS setzt sich für eine gesunde Gewichtsabnahme ein Essgenuss setzt sich für eine gesunde Gewichtsabnahme ein und bietet den Abnehmkurs in Lobbach an, der entscheidende Ernährungstipps sowie die Möglichkeit gibt, sich mehr zu bewegen und einen zufriedenen Alltag in Gang zu bringen. Der Kurs setzt sich aus mehreren Teilen zusammen und vermittelt neben der Gewichtsreduktion eine gesundheitsförderliche Lebensweise nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Deutschen Ges. für Ernährung: 12 x Bewegung, 7 x Ernährung. Ernährungskurse am 23.09., 07.10., 21.10., 04.11., 11.11., 25.11. und 02.12.2009. Beginn des Ernährungsteils: 19 Uhr. Bewegungsprogramm immer freitags 19 Uhr sowie nach Absprache. Veranstaltungsort: Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach. Anmeldung unter 0 62 26 / 96 02 50.

16.9.2009Lobbach: Infoabend zum Kurs
Am 16. September 2009 findet zum Kurs "Ich nehme ab" eine Infoveranstaltung statt, in dem die Teilnehmer Strategien zur Gewichtsreduktion, Motivation zur Bewegung und die Ursachen von Übergewicht behandeln. Außerdem lernen die Zuhörerinnen und Zuhörer Dr. Schulz und Simon Sperber, die Kursleiter, kennen und haben Gelegenheit, sich auf die Gruppe einzustellen. Der Eintritt ist frei, Beginn 19 Uhr

25.07.2009Essgenuss beim Triathlon Ladenburg
Dass sie eine begeisterte Sportlerin ist, beweist Dr. Bettina Schulz durch die Teilnahme am Kurztriathlon Ladenburg am 25. Juli 2009. Somit kann sie auch eigene Erfahrungen weitergeben, wenn es um Sporternährung im Wettkampf oder beim Trianing geht. Auch die Bekömmlichkeit der Verpflegung ist für sie wichtig. Für Interessierte steht sie gerne mit Rat und Tat zur Seite.

14.4.-28.7.2009Hochschulseminar: Ernährung bestimmter Zielgruppen
Dr. Bettina Schulz leitet an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg im Fachbereich Gesundheitsförderung während des Sommersemesters das Seminar rund um die Ernährung bestimmter Personengruppen. Besondere Anforderungen dieser Zielgruppen stehen im Fokus des Seminars, beispielsweise Essen im Kindesalter, Ernährung von Migranten oder die Frage des typischen Essverhaltens von Männern und Frauen.

18.3.2009Dossenheimer Gesundheitsrunde: Krebsvorsorge durch richtige Ernährung
In groß angelegten Studien werden Zusammenhänge zwischen Ernährungsfaktoren und Tumorentwicklung erforscht. Die Ergebnisse zeigen, dass besonders der reichliche Verzehr von Gemüse und Obst bis zu einem gewissen Grad verschiedenen Krebsarten vorbeugen kann.

14.3.2009Ernährungsschulung für Rheumapatienten
Bereits zum dritten Mal führte die Rheumaliga Baden-Württemberg in Heidelberg eine Ernährungsschulung im Rahmen eines umfassenden Schulungsprogramms für Rheumapatienten durch. Unter anderem wurden Fragen wie „Muss ich vegetarisch essen, um die Schmerzen zu verringern?“ oder „Wie kann ich mit Rheuma abnehmen?“ erläutert und von den Teilnehmern lebhaft diskutiert

23. – 25.01.09Ernährung und Darmgesundheit für querschnittsgelähmte Personen und deren Angehör
Die Darmtätigkeit Querschnittsgelähmter ist um einiges geringer als bei gesunden Menschen – dies ist besonders bei der Zusammenstellung der Nahrung zu beachten. Vom 23. bis 25. Januar 2009 findet das Wochenendseminar zum Thema „Ernährung und Darmgesundheit für querschnittsgelähmte und deren Angehörige“ der Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach, geführt von Dr. Bettina Schulz statt. Interessierte können sich unter 0 62 26 / 96 02 50 oder auf www.msstiftung.de anmelden

26. November 2016Vortrag Multiple Sklerose und Ernährung
Am 26. 11. 2016 fand ein Vortrag für Pflegekräfte zum Thema "Multiple Sklerose" und Ernährung in Heidelberg statt. Obwohl keine Ernährungstherapie in den offziellen ärztlichen Leitlinien empfohlen wird, zeigen Erfahrungen aus der Naturheilkunde und aus Bevölkerungsstudien einen Zusammenhang zwischen einer entzündungshemmenden Ernährung und der Prävalenz der Erkrankung. Ein hohe Anteil pflanzlicher Lebensmittel, möglichst als Frischkost sowie eine zumindest den Empfehlungen entsprechende Höhe an hochungseättigten Fettsäuren aus Kaltwasserfisch, aus Nüssen und Pflanzenölen (Leinöl) kann die Entzündungsbereitschaft des Stoffwechsels beeinflussen. Patienten mit Multiple Sklerose sollten eine vollwertige Ernährung mit geringem Anteil tierischer Fette als Basiskost anstreben, um dem Körper optimal mit Nährstoffen, Anti-Oxidantien und essenziellen Fettsäuren zu versorgen.




Weitere Meldungen finden Sie im Archiv.
>> Archiv