Logo Essgenuss Heidelberg 0 62 21 / 40 06 13   fabian-bach@essgenuss-heidelberg.de

Essgenuss


Praxis für Ernährungsberatung Heidelberg
Dr. Claudia Fabian-Bach

Blog

Schön, dass Sie meinen Blog entdeckt haben.
Hier finden Sie interessante und aktuelle Informationen!


Diesen Satz bitte stehen lassen. Ans Ende dieses Textes klicken. ENTER drücken. Den letzten Blogbeitrag kopieren und mit STRG+V in die nächste Zeile einfügen.

Von hier


19/06/21

Paxisurlaub

Meine Praxis ist bis 3. Juli geschlossen. Sie können gerne eine Mail schreiben, die ich ab dem 5. Juli beantworten kann. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an meine Kolleginnen Cristina Witthöft in Heidelberg oder Dr. Bettina Schulz in Dossenheim.


bis hier mit STRG+C kopieren.

Von hier

14/06/21

Wohlfühlgewicht  - Notfallnahrung

Lange Essenspausen aktivieren die Fettverbrennung. Dennoch gibt es gute Optionen, wenn Sie mal nicht ohne Zwischenmahlzeit auskommen. Ein gekochtes Bio-Ei enthält muskelstärkendes Eiweiß und wertvolle Vitalstoffe. Mandeln und Kürbiskerne, als pflanzliche Eiweißquellen enthalten günstige Fette und begünstigen nachweislich ein gesundes Gewicht.


bis hier mit STRG+C kopieren.




20/05/21

Update - Rharbarber und Kalzium

Rhabarber enthält Oxalsäure und die bindet in der Tat das ebenso in den Stangen enthaltene Kalzium. Somit kann letzteres dann nicht im Körper aufgenommen werden. Der größte Teil der Oxalsäure findet sich aber in den Blättern, die man deshalb auch nicht essen sollte. Da Rhabarber aber ein typisches Saisonprodukt ist und nur im Frühjahr auf den Tisch kommt, ist der hohe Oxalsäuregehalt unproblematisch. Der Effekt als „Kalziumräuber“ kann also vernachlässigt werden.


bis hier mit STRG+C kopieren.


Von hier




06/05/21

Was macht Erdbeeren zum Superfood?

Erdbeeren sind mit nur 32 kcal pro 100 Gramm echte Schlankmacher-Früchte. Außerdem punkten sie mit abwehrstärkendem Vitamin C, K und Folsäure. Je mehr Sonne Erdbeeren tanken dürfen, desto höher ist ihr Gehalt an Aromastoffen. Die strahlend roten Früchte sind reich an Antioxidantien, die Krebs vorbeugen und das Kurzzeitgedächtnis unterstützen sollen. Aber Vorsicht: Manchmal täuscht der schöne Schein – eine tiefrote Farbe ist nicht gleichzeitig ein Garant für Süße und Aroma.


bis hier mit STRG+C kopieren.



Von hier




16/04/21

Schlechte Stimmung verduftet dank Vanille

Vanille hebt die Laune, wenn man sich ein duftendes warmes Getränk zubereitet: Ein Stück Vanilleschote (aufgeschnitten) und/oder etwas Zimt zum Kaffeepulver geben. Alternativ können Sie auch bei Tee den Geschmack mit einer halben Schote pro Kanne abrunden.


bis hier mit STRG+C kopieren.


Von hier




09/04/21

Die eine perfekte Ernährung gibt es nicht

Viele Menschen kritisieren die Ernährungswissenschaft. Sie sagen, wir wüssten nicht, wovon wir reden, weil sich die Empfehlungen ständig ändern. Aber eigentlich liegt das daran, dass Ernährung kompliziert ist und wir Menschen genauso kompliziert sind.


bis hier mit STRG+C kopieren.

Von hier




27/03/21

Urlaubsküche tut der Seele gut -Spaghetti al limone

Für 4 Portionen: 150g Zwiebeln in Olivenöl glasig dünsten. Knoblauch hacken, 300g Möhren und 200g Knollensellerie fein gewürfelt zugeben, salzen, pfeffern und bissfest garen. Mit geriebener Schale einer Bio Zitrone, 4 EL gemahlenen Haselnüssen und 30g getrockneten, in feine Streifen geschnittenen Tomaten mischen. Etwas Brühe aufgießen und aufkochen. Die gekochte Pasta unter das Gemüse mischen und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen. Quelle: Essen & Trinken


bis hier mit STRG+C kopieren.



10/03/21

Warmer Frühstücksauflauf für wohliges Bauchgefühl

Haferflocken werden mit Milch vermengt und z.B. mit Zimt, Kardamom, Backkakao und Vanille abgeschmeckt. Nach Lust und Laune wird mit Obst, vielleicht Banane und tiefgekühlte Beerenfrüchte gemischt. Apfelmus und geschrotete Leinsamen können für ausreichend Bindung sorgen. Die Masse in eine Auflaufform füllen, mit Nüssen und klein geschnittenen Äpfeln toppen. Im Backofen nach ca 20-25 Minuten fertig. Die löslichen Ballaststoffe im Hafer sind ideal für Magen und Darm. Quelle BZfE


bis hier mit STRG+C kopieren.

Von hier





05/03/21

Radieschen und Rettich unterstützen das körpereigene Abwehrsystem

Die typischen Duft- und Aromatsoffe pushen das Immunsystem und helfen bei der Abwehr von Krebszellen. Ideal als Fingerfood ergänzen sie die übliche Winter-Rohkost. Als Salat und gemischt mit Karotten oder Salatgurke schmecken sie weniger streng.


bis hier mit STRG+C kopieren.

Von hier


01/03/21

Kresse – heimisches Superfood im Frühling

Nach dem langen Winter steigt der Appetit auf frisches Grün. Kresse schmeckt als Topping auf vielen Speisen, auf dem Butterbrot und in Salaten. Ihr Geschmack ist würzig und angenehm scharf. Die sekundäre Pflanzenstoffe in Kresse wirken gegen Bakterien und sind krebshemmend.

 

bis hier mit STRG+C kopieren.

Von hier

17/02/21

Gegen das Virus – Darmflora stärken

Die für die körperliche Abwehr wichtigen Mitbewohner im Dickdarm brauchen gutes Futter. Optimal sind Ballaststoffe aus Haferflocken, geschrotetem Leinsamen und vielen Gemüsesorten. Es entsteht an der inneren Darmwand eine dickere Schleimschicht, die nachweislich Viren abwehrt.

 

bis hier mit STRG+C kopieren.

Von hier

25/01/21

Cashews – Ideale Nervennahrung zum Durchhalten

Dank der Aminosäure L-Tryptophan haben Cashewkerne stimmungsaufhellende und beruhigende Eigenschaften. Die tägliche Hand Cashews steht auch beim Abnehmen nicht im Wege, da gesunde Fette, Eiweiß und Ballaststoffe ein idealer Nährstoffmix sind.

 

bis hier mit STRG+C kopieren.


Von hier

05/01/21

Gutes Neues Jahr 2021

Jetzt ist es vorbei, das erste Lockdown-Weihnachten und ich weiß nicht, wie es Ihnen ergangen ist. Wir haben es uns mit reichlich Essen gut gehen lassen! Im neuen Jahr möchte ich das gerne wieder ein wenig runterfahren und in der Küche mit weniger Aufwand unterwegs sein – und durchaus auch wieder gesünder. Mit einem würzigen Kartoffel-Gulasch, kreativem Gemüsemix und geräuchertem Tofuwürfeln wird es los gehen.

 

bis hier mit STRG+C kopieren.

17/12/20

Wenn die Nuss nicht schmeckt

Gefahr durch Schimmelpilze Beim Verzehr von Nüssen ist Vorsicht geboten. Wenn sie untypisch, gar muffig oder bitter schmecken, sollten sie gleich ausgespuckt und nicht heruntergeschluckt werden. Die Nüsse könnten mit Schimmelpilzen und deren Giften belastet sein. Und das Tückische dabei ist, dass Mykotoxine (Pilzgifte) nicht mit bloßem Auge erkannt und nicht gerochen werden können, warnt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL).


16/11/20

Schnuppern Sie mal

Pflanzen mit ätherischen Ölen heben die Laune und steigern das Wohlbefinden. Sie lassen sich zum Würzen, Garnieren und der Gestaltung eines schönen Essplatzes verwenden.- Gegen Ärger: Rose, Orange, Bergamotte, Jasmin, Patschouli.- Gegen Stress: Mandarine, Grapefruit, Lavendel, Geranie.- Gegen Unsicherheit: Sandelholz, Zedernholz, Jasmin.- Gegen innere Unruhe: Zimt, Vanille, Melisse.




» Ältere Blogbeiträge finden Sie in meinem Archiv.



Zeppelinstraße 41
69121 Heidelberg-Handschuhsheim

Telefon 0 62 21 / 40 06 13

fabian-bach@essgenuss-heidelberg.de


Zertifikat

Öffnungszeiten
Mo. bis Fr.: 09.00 - 12.00 Uhr
Di. 16.00 – 19.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung.
Auf Wunsch auch gerne
außerhalb der regulären Öffnungszeiten.


Impressum   Datenschutz